Auffanggurt MAS 30 DIN EN 361 (Auffanggurt), Hohe Bewegungsfreiheit
Artikelnummer: 9ADRB000391
 
1
Frachtfrei ab 350 € (netto)
Umweltfreundliche Verpackung
50 Jahre BTI
  • Hintere Auffangöse
  • Zusätzlich mit vorderer Auffangöse
  • Sehr hochwertige und verlässliche Produktqualität
Service-Hotline: 0 79 40 / 1 41-1 41
Made in Germany MAS Logo
Empfohlenes Produkt
Empfehlen Sie das folgende Produkt:
Auffanggurt MAS 30
Artikelnummer: 9ADRB000391

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen mit einem Komma.

* Pflichtfelder
Details

Anwendungsgebiete

  • Bei Arbeiten in der Höhe unter Absturzgefahr
  • Zur Sicherung an Anschlagpunkten über dem Kopf, vor oder hinter dem Körper
  • Leichter Gurt, ideal bei bewegungsintensiver Tätigkeit
Persönliche Schutzausrüstung Made in Germany. Absturzsicherung von MAS bietet Ihnen den höchsten Anspruch an Materialien, Verarbeitung und Komfort.

Eigenschaften

  • Auffangöse hinten
    • Auffangöse vorne
      • höhenverstellbar über Regler am seitlichen Brustgurt
    • Ergonomische Passform und Verstellmöglichkeiten an Schulter- und Gesäßgurt zur passgenauen Größeneinstellung
      • Verstellung/Verschluss Beingurte mit Durchsteckrahmen
        • Auch als Modell mit Quick-Verschluss (Schnellverschluss) möglich, siehe MAS 40 Quick
      • Farbkennzeichung: Brustgurt in rot, Beingurte in schwarz
        • Festes und stabiles Polyester-Gurtband 45 mm, Festigkeit ˃22 kN
          • Alle Nähte 3-fach gesichert, hochstrapazierfähiges Polyestergarn
            • Metallteile aus verzinktem Stahl
              • Zugfestigkeit im System 15 kN
                • Nettogewicht 1700g
                  • Bis max. 136 kg Körpergewicht
                    • EN 361, PSA Kategorie 3

                      Hinweise

                      • Nur mit "A" gekennzeichnete Ösen dürfen als Auffangöse verwendet werden. Nur dort darf das sichernde Verbindungsmittel eingehakt werden.
                      • Höhenarbeiten sind sind aus Sicherheitsgründen immer zu zweit auszuführen.
                      • Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz muss nach DGUV Regel 112 - 198 nach Bedarf, mindestens jedoch einmal innerhalb von 12 Monaten, durch einen Sachkundigen auf ihren einwandfreien Zustand geprüft werden. Wir bieten Ihnen diese Komponentenprüfung an.
                      • Vor jedem Einsatz ist eine Sichtprüfung durch den Anwender durchzuführen. Bei Mängeln muss die PSAgA sofort der Benutzung entzogen werden.
                      • Ab einer Körpergröße von 1,90 m empfehlen wir die Gurtgröße 2.
                      • Größentabelle unter www.bti.de/größentabelle-auffanggurte
                      • Weitere Informationen unter www.bti.de/absturzsicherung,
                        www.bti.de/mas und www.bti.de/pruefservice
                       

                      Alert message

                      nach oben