DTS Universal Diamant-Trennscheibe
Artikelnummer: 9013797
 
Produktinformation (PDF)
Service-Hotline:
0 79 40 / 1 41-1 41

Piktogramm Pikto Premium Club
Empfohlenes Produkt
Empfehlen Sie das folgende Produkt:
DTS Universal
Artikelnummer: 9013797

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen mit einem Komma.

* Pflichtfelder
Artikel
Ergebnis verfeinern:
Artikel-Nr. Ø Ø Bohrung Segmenthöhe VPE/ST Preis Menge
115 mm 22,2 mm 10 mm
In den Warenkorb
125 mm 22,2 mm 10 mm
In den Warenkorb
150 mm 22,2 mm 10 mm
In den Warenkorb
230 mm 22,2 mm 10 mm
In den Warenkorb
115 mm 22,2 mm 10 mm
In den Warenkorb
125 mm 22,2 mm 10 mm
In den Warenkorb
150 mm 22,2 mm 10 mm
In den Warenkorb
230 mm 22,2 mm 10 mm
In den Warenkorb
130 mm 22,2 mm 10 mm
In den Warenkorb
140 mm 30 mm 10 mm
In den Warenkorb
180 mm 22,2 mm 10 mm
In den Warenkorb
300 mm 20 mm 10 mm
In den Warenkorb
300 mm 25,4 mm 10 mm
In den Warenkorb
350 mm 20 mm 10 mm
In den Warenkorb
350 mm 25,4 mm 10 mm
In den Warenkorb
350 mm 20 mm 10 mm
In den Warenkorb
350 mm 25,4 mm 10 mm
In den Warenkorb
350 mm 20 mm 10 mm
In den Warenkorb
350 mm 25,4 mm 10 mm
In den Warenkorb
Details

Anwendungsgebiete

Altbeton, Basalt, armierter Beton, Beton, Betonrohre, Verbundpflaster, Waschbeton, harter Klinker, weicher Klinker, Dachziegel

Verarbeitungshinweise

Keinen starken Druck ausüben, sondern nur mit dem Eigengewicht der Maschine arbeiten
Erhöhter Druck ergibt keinen wesentlichen Arbeitsfortschritt, allerdings stark erhöhten Verschleiß, zudem droht ein Stumpfwerden der Scheibe oder ein Ausglühen der Segmente (Blauverfärbung des Stammblatts)
Trennscheibe nicht verkanten oder verklemmen, anderenfalls droht Segmentbruch
Bei Trockenschnitt alle 20 Sekunden eine Kühlpause von 10 Sekunden einhalten (Ausnahme: CoolMax-Scheiben)
Scheibe immer entsprechend des zu schneidenden Materials wählen
Korrekte Umdrehungszahlen laut Maschinenherstellerangaben beachten
Schutzbrille und Gehörschutz tragen

Hinweise

Die Bohrung der Diamant-Trennscheibe muss mit dem Durchmesser der Maschinenaufnahme übereinstimmen
Scheiben mit Unwucht oder Seitenschlag führen zu starken Vibrationen und dürfen nicht montiert werden
Die Flansche und die Trennscheibenwelle müssen absolut sauber von Rost, Sägeschlamm usw. sein
Es empfiehlt sich, sie ab und zu mit feinem Schmirgelleinen zu reinigen
Die Trennscheibe muss immer auf dem Wellenpass-Stück bzw. dem Trennscheibenaufnahmesitz der Maschine, darf aber niemals auf dem Gewinde befestigt werden
Die Auflagefläche der Flansche muss frei von Graten und Kerben sein, da sie beim Einspannen einen Seitenschlag in der Scheibe hervorrufen würde
Gegebenenfalls ist der Flansch mit einer feinen Feile zu egalisieren
Der Pfeil auf der Scheibe zeigt die Drehrichtung an

Technische Daten

Alert message

nach oben