Alert message

Anmelden
Registrieren und BTI Online-Kunde werden!

FX760 Absturzsicherungslasche Die Lösung zur absturzsichernden Montage nach ETB

 
20
Frachtfrei ab 350 € (netto)
Umweltfreundliche Verpackung
Qualität seit 1972
  • ETB geprüftes System zur absturzsichernden Fenstermontage
  • Aus verstärktem, feuerverzinkten Stahl
  • Befestigungspunkte passend vorgebohrt
Service-Hotline: 0 79 40 / 1 41-1 41
ETB geprüft, Bauteile die gegen Absturz sichern
Empfehle das folgende Produkt:
FX760 Absturzsicherungslasche
Artikelnummer: 9094324

Trenne mehrere E-Mail-Adressen mit einem Komma.

* Pflichtfelder
Details

Produktvorteile

  • Die FX760 Absturzsicherungslasche ist ein nach der ETB-Richtlinie geprüftes System für die absturzsichernde Fenstermontage
    Für die Befestigung von Elementen gem. DIN 18008-4 (vormals TRAV)
  • FX760 besteht aus verstärktem, feuerverzinkten Stahl und ist bereits an idealen Befestigungspunkten vorgebohrt. Einsetzen lässt sich die Lasche bei jeglicher Kombination von gängigen Fensterrahmenmaterialien und Wandbaustoffen
    Aufbiegen (Lastausmitte) bis 30 mm Fugenbreite geprüft
  • Die Montage erfolgt hierbei entweder verdeckt am Blendrahmenrücken oder mit der typischen Durchsteckmontage durch das Bohrloch des Fensterrahmens
  • Die FX760 Absturzsicherungslasche ist in zwei Längen und zwei Kröpfungen erhältlich
    8 mm für Holzfenster und 15 mm für PVC- und Aluminiumfenster

Verarbeitungshinweise

  • Die Lasche wird entweder verdeckt an den Blendrahmenrücken geschraubt, oder in der typischen Durchsteckmontage durch das Bohrloch des Fensterrahmens mit einer 7,5 mm Distanzbefestigungsschraube fixiert. Dabei ragt die Lasche stets zur Raumseite. Das Fenster einsetzen und ausrichten. Die Lasche entsprechend der Einsatztabelle mit zwei 7,5 mm Distanzbefestigungsschrauben im Mauerwerk verankern. Beachten Sie dabei die einzuhaltenden Randabstände. Es erfolgt immer einer Befestigung mit zwei Schrauben im Mauerwerk. Die FX760 kann bis zu einer Fugenbreite von 30 mm ausgemittelt werden.

Hinweise

  • Im Gegensatz zur Standard-Fensterbefestigung ohne Sonderanforderungen ist bei absturzsichernden Elementen und deren Befestigung im Sinne der Landesbauordnung in jedem Fall ein statischer Nachweis zu führen. Dieser ist ein fester Bestandteil der allgemeinen Gebäudestatik (wie z.B. Treppen-, oder Balkongeländern, etc.). Sollte dieser Nachweis nicht vorliegen, so ist dies für den Fensterbauer nach VOB eine zu erbringende Sonderleistung. Prüfung in Porenbeton PP4, Kalksandstein SFK 8, Beton C30/37 und Hochlochziegel T14 SFK8
  • Weitere Informationen unter
    www.bti.de/absturzsichernde-fenstermontage
Mauerwerkstyp geprüfter Randabstand geprüfte Einschraubtiefe
Hochlochziegel SFK 8 und höher 50 mm* 100 mm
Porenbeton PP2 / PP4 und höher 60 mm* 60 mm
Kalksandstein SFK 8 und höher 60 mm* 40 mm
Beton C30/37 und höher 40 mm* 40 mm
Datenblätter & Downloads
Produktvideo

Passende Produktempfehlungen für dich