Alert message

Anmelden
Registrieren und BTI Online-Kunde werden!
 
100
Frachtfrei ab 350 € (netto)
Umweltfreundliche Verpackung
Qualität seit 1972
  • Durch Konus keine Tiefenbegrenzung erforderlich
  • Einschlaganker mit Innengewinde für die Vorsteckmontage
  • Zur Verwendung als (redundante) Mehrfachbefestigung von nicht tragenden Systemen in gerissenem Beton
Service-Hotline: 0 79 40 / 1 41-1 41
Einschlaganker E, ETA, Europäisch Technische Zulassung Brandschutzgeprüft, Flamme, Rahmendübel, Einschlaganker E, Doppelschraubschelle S-RS TOP, Doppel-Schraubschelle S-RS TOP, Doppelschraubschellen S-RS TOP, Standard-Rohrschelle MS, Standard-Rohrschellen MS Schwerlastanker SZ-S, Bolzenanker BZ plus zi/A4, Hohldeckendübel Easy, Multi-Monti Schraubanker
Empfehle das folgende Produkt:
Einschlaganker E
Artikelnummer: 9015600

Trenne mehrere E-Mail-Adressen mit einem Komma.

* Pflichtfelder
Details

Anwendungsgebiete

  • In Beton ≥ C20 / 25 (≥ B25), in druckfestem Naturstein (ohne Zulassung); Edelstahl A4 geeignet in Feuchträumen, bei Industrieatmosphäre, in Meeresnähe, im Außenbereich; Stahl verzinkt und A4 nicht geeignet für Feuchträume in chlorhaltiger Atmosphäre (z. B. Schwimmbadhallen); bei brandschutztechnischen Anforderungen sind Schrauben und Gewindestangen mit Mindestfestigkeit 5.6 bzw. A4 zu verwenden

Produktvorteile

  • Zur Befestigung von abgehängten Decken, Sprinkler- und Rohrtragesystemen
  • Verbesserter Zwei-Stufen-Spreizkonus
    Hohe Traglasten bei geringen Rand- und Achsabständen, leichte Montage und hohe Funktionssicherheit durch niedrige Einschlagenergie
  • Zur Verankerung in ungerissenem Beton (Druckzone)
  • Für die Verwendung als Mehrfachbefestigung von nicht tragenden Systemen in Beton
  • Für die Anwendung/Bemessung ist der gesamte Zulassungsbescheid zu beachten

Verarbeitungshinweise

  • Richtigen Bohrdurchmesser wählen, Bohrloch mit Tiefenanschlag auf benötigte Setztiefe bohren und Bohrloch reinigen. Dübel einsetzen und mit passendem BTI Einschlagwerkzeug spreizen. Anschlussteil mit Schraube oder Gewindebolzen befestigen (Drehmoment beachten).
    Für die Bemessung ist der gesamte Zulassungsbescheid zu beachten.
Datenblätter & Downloads