Dämmung

Rund ums Fenster

Durch falsche Lüftung und unzureichende Dämmung können Schimmel und Tauwasser entstehen.

Doch frische Luft allein reicht nicht immer aus; gerade bei der Fenstersanierung können grobe Fehler oder falsch verwendete Produkte die Ursache sein.

Um Tauwasser und Schimmel gar nicht erst entstehen zu lassen, bieten wir Ihnen mit unserer Rollladenkastendämmung und dem Fensterbankformteil die perfekte Dämmung rund ums Fenster an. In Kombination mit den Abdichtungsprodukten unseres 4W-Systems gehören Bauschäden im Fensterbereich damit der Vergangenheit an.


Nachträgliche Rollladenkasten-Dämmung

Ein ungedämmter Rollladenkasten stellt eine Schwachstelle in der Gebäudehülle dar. Bei älteren Immobilien wird der Innenraum nicht selten nur durch dünne Holz- oder Holzwerkstoffplatten vom Außenbereich getrennt. Hier bilden sich Wärmebrücken, wodurch die teuer bezahlte Heizwärme unkontrolliert ins Freie gelangt. Wir bieten hier insgesamt 2 Varianten (Thermo-Flex und in Kombination mit einem Verschlussdeckel-Formteil auch die Variante San-Flex) und das entsprechende Zubehör (Seitenteildämmung) an.

  • Hohe Energieeffizienz: Seit Einführung der EnEV ist es erforderlich, beim Verkauf oder bei der Vermietung einen Energieausweis vorzulegen. Durch den Einsatz der Sanierungssysteme werden Energieverluste und Zuglufterscheinungen minimiert. Die erhöhten Oberflächen-Temperaturen sorgen für einen verbesserten Wohnkomfort und vermeiden Schimmelbildung.
  • Starke Dämmung: Zur optimalen Realisierung der EnEV-Anforderungen sind die Sanierungssysteme entweder in Neopor® [ λ = 0,032 W/(mK)] oder Styropor® [ λ = 0,035 W/(mK)] erhältlich.
  • Flexible Anwendung: Die Sanierungssysteme sind so konstruiert, dass sie sich den baulichen Anforderungen, wie Maße und Form, einfach anpassen lassen. Je nach Sanierungsumfang gibt es Systeme für die alleinige Kastensanierung.
  • Kosten sparen: Alte Rollladenkästen bieten ein enormes Einsparpotential. Mit unseren Sanierungssystemen sind im Rollladenkasten-Bereich Kosteneinsparungen von bis zu 66 Prozent möglich. Die Kosten der Sanierung sind dabei überschaubar und machen sich bereits nach kurzer Zeit bezahlt.
  • Vermeidung von Zugluft Kalte Räume und in manchen Fällen sogar ein kalter Luftzug. Wer das kennt, der weiß wie ungemütlich das ist. Unsere Sanierungssysteme dichten alte Rollladenkasten bestens ab und vermeiden unangenehme Wärmebrücken, die sogar zu Schimmelbildung führen können.
  • Einfache Montage: Die verwendeten Werkstoffe Neopor® und Styropor® zeichnen sich durch ihre einfache Weiterverarbeitung aus. Sie sind leicht und lassen sich mit dem Cutter-Messer zuschneiden. Somit kann die Rollladenkastensanierung zumeist von einer Einzelperson realisiert werden.
  • Optimaler Schallschutz: Unsere Sanierungssysteme verbessern die Schallschutzwerte des Rollladenkastens um bis zu 6 dB. Eine Vielzahl von Prüfzeugnissen dokumentieren diesen Vorteil, der sich vor allem in belebten Wohngebieten zeigt.

Thermo-Flex

Thermo-Flex ist speziell für die nachträgliche Sanierung bestehender Rollladenkästen entwickelt worden.

Es zeichnet sich durch hervorragende Montageeigenschaften aus und kann den individuellen Gegebenheiten vor Ort schnell angepasst werden. Das ist gerade dann wichtig, wenn man nicht weiß was einen erwartet. Die gesamte Platte ist leicht zu biegen und kann sich nach dem maßgenauen Zuschnitt optimal in den Kasten einlegen lassen. Somit wird der Kasteninnenraum perfekt ausgefüllt, abgedichtet und effizient gedämmt.

  • Einteilige Dämmplatte für alle Altbaurollladenkästen
  • Kein Fensterwechsel erforderlich
  • Kein Rollladenkastenwechsel erforderlich
  • Leichte und schnelle Montage
  • Erhöhte Schalldämmung, bis 6 dB Verbesserung
  • Hohe Flexibilität
Zum Produkt

San-Flex

Das Sanierungssystem San-Flex wurde speziell für die nachträgliche Sanierung bestehender Rollladenkästen mit raumseitigem Verschlussdeckel entwickelt.

Es besteht aus zwei Komponenten, die zum einen den Kasteninnenraum sowie den Bereich oberhalb des Verschlussdeckels dämmen. Die Komponente für den Kasteninnenraum besteht wahlweise aus Neopor® und einem oberhalb angebrachten Deckvlies oder aus der Materialkombination Styropor® / Neopor® mit einer innenliegenden Diffusions-Trennschicht. Das System passt sich aufgrund des T-Formschnitts individuell an die jeweilige Kastenform an und füllt den zu dämmenden Innenraum bestmöglich aus. Es lässt sich einfach mittels eines Cutter-Messers auf das gewünschte Maß kürzen. Das Verschlussdeckel-Formteil ist durch die vorgefertigten Sollschnittstellen stufenlos zuschneidbar und wird oberhalb des Verschlussdeckels angebracht.

  • Zweiteiliges Dämmsystem für alle Altbaurollladenkästen
  • Kein Fensterwechsel erforderlich
  • Kein Rollladenkastenwechsel erforderlich
  • Mit Verschlussdeckelformteil für spätere Revisionsarbeiten
  • Erhöhte Schalldämmung, bis 6 dB Verbesserung
  • Hohe Flexibilität
Zum Produkt

Seitenteildämmung

Für die Systeme Thermo-Flex und San-FlexX sind zusätzliche Seitendämmteile erhältlich, die bauseits zugeschnitten werden müssen.

Durch den Einsatz der Thermo-Flex Seitendämmteile wird eine zusätzliche Dämmung zu den Seitenrändern der Rollladenkästen erreicht.

Zum Produkt

Thermo-FBA – Das Anschlusselement für die Fensterbank

Das Fensterbankanschlusselement Thermo-FBA ist für jedes handelsübliche Fenster und für Fensterbänke aus Stein oder Aluminium vorgerichtet. Das Fenster wird während der Montage direkt auf das Anschlusselement aufgesetzt. Danach können die Außen- und Innenfensterbänke einfach unter das Fenster geschoben werden. Diese sind dann thermisch voneinander getrennt und zum Mauerwerk hin optimal gedämmt. Die Notwendigkeit von PVC-Fensterbank-Anschlussprofilen ist nicht mehr gegeben.

  • Höhe unter Blendrahmen: Ausreichend Platz für eine handelsübliche, max. 31 mm Aluminium- oder 36 mm Steinfensterbank, Dämmung unterhalb der Fensterbank.
  • Anschluss außen: Außen mit 5° Neigung und einer Z-förmigen Struktur, welche eine bessere Vermörtelung/Verklebung aller gängigen Fensterbanksysteme gewährleistet.
Zum Produkt


Alert message

nach oben