Wann Kunststoff und wann Metall?

Für die Verlegung elektrischer Anlagen und Kabeln stellt sich die Frage, ob das Befestigungsmaterial aus Kunststoff oder Metall bestehen soll bzw. muss. Das betrifft die Wahl der Dübel, Klemmschellen und Halter, Installationsrohre sowie Schalterdosen, etc.

Metall:

Metall zeichnet sich vor allem durch Stabilität und hohe Temperaturbeständigkeit aus. Besonders im Bereich Funktionserhalt wird in der Regel auf Stahlrohr und nichtbrennbare, metallische Befestigungslösungen zurückgegriffen. Doch Vorsicht, ohne entsprechendem Prüfzeugnis dürfen auch metallische Produkte nicht für Anwendungen im Funktionserhalt verwendet werden.

Kunststoff:

Die Vorteile von Metall dienen der modernen Kunststoff-Forschung als Orientierung, bei der Entwicklung neuer Zusammensetzungen. So sind bereits deutlich temperaturbeständigere und flammwidrigere Produkte auf dem Markt, als dies vor einigen Jahren der Fall war. Zu den größten Vorteilen für Anwender von Kunststoff-Produkten zählen das geringere Gewicht und die niedrigeren Kosten sowie eine teilweise einfachere Verarbeitung.

Verwendung von Halogenen

Halogenfreiheit wird immer bedeutsamer. Während in öffentlichen Gebäuden halogenfreie Materialen vorgeschrieben werden, gibt es im privaten Bereich noch keine generelle Anforderung.

Was sind Halogene:

Halogene sind farbige, leicht flüchtige bis gasförmige Substanzen, die in Wasser löslich sind. Zu ihnen zählen Fluor, Chlor, Brom, Iod, Astat und Tenness. In gewissen Formen und Mengen sind Halogene in verschiedenen Alltagsgegenständen enthalten. Sie sind durchaus nützlich und sogar gesund. Welches Halogen wofür verwendet werden kann erfahren Sie durch einen Klick aufs Periodensystem.

Verwendung von Halogenen als Flammschutz:

Halogene werden auch als Flammschutzmittel verwendet und in chemischen Verbindungen dem Kunststoff beigemischt. Haupteinsatzbereich dieser sogenannten additiven Flammschutzmittel sind Kunststoffe in elektrischen und elektronischen Geräten, in Textilien, in der Automobilindustrie und dem Baugewerbe. Unter Hitzeeinwirkung wirken die halogenierten Flammschutzmittel flammhemmend. Allerdings ist diese Eigenschaft gesondert von Brandschutz und Funktionserhalt zu betrachten.

Was ist das Problem halogenhaltiger Kunststoffe

Halogenhaltige Kunststoffe setzen im Brandfall korrosive sowie toxische Gase frei und es erfolgt eine starke Rauchentwicklung. Dadurch entstehen gesundheitliche Gefahren und die Sicht in Fluchtwegen wird stark eingeschränkt. Außerdem können halogenhaltige Gase in Verbindung mit Löschwasser oder Feuchtigkeit Säuren bilden. So entsteht zum Beispiel Salzsäure, wenn Chlorwasserstoff in Verbindung mit Wasser kommt. Salzsäure wirkt stark ätzend und reizt bei Menschen die Augen und Schleimhäute. Für Gebäude, Anlagen und Maschinenteile besteht die bereits angesprochene Gefahr der Korrosion, die zu erheblichen Sachschäden führen kann.

Die meisten Kunststoff-Installationsprodukte der BTI sind halogenfrei produziert oder es gibt im Sortiment halogenfreie Alternativen im Sortiment.

Die wichtigsten Eigenschaften von halogenfreien Kunststoffen sind:

  • Im Brandfall werden weniger korrosive und toxische Gase freigesetzt
  • Es entstehen in der Regel keine Säuren
  • Auch halogenfreie Kunststoffe können heutzutage flammhemmend produziert werden
  • Die geringere Rauchentwicklung sorgt im Brandfall für bessere Sicht in Fluchtwegen

Schnellübersicht der Produktbereiche

Installationsrohr

Zu den Produkten

Installationsdosen

Zu den Produkten

Dübellose Stecktechnik

Zu den Produkten

Sammelhalter und Kabelbügel

Zu den Produkten

Leitungs­führungskanal / Kabelkästen

Zu den Produkten

Installationsrohr

Das Sortiment der halogenfreien Installationsrohre der BTI umfasst flexible Isolierrohre und starre Kunststoff-Panzerrohre. Die Isolierrohre haben die Farben lila und blau. Die Unterschiede der beiden Rohre liegen in der Kälteresistenz, die beim blauen Rohr bis - 25° C geht, beim lilanen bis - 15° C und in der Druckfestigkeit, die beim lilanen Rohr 750 N/5cm und beim blauen Rohr 1000 N/5 cm beträgt. Das blaue Rohr eignet sich also für besonders anspruchsvolle Anwendungen bei hohen Belastungen. Die Rohre der Abmessungen kleiner Ø EN40 verfügen zudem über eine Gleitschicht, die ebenfalls halogenfrei ist und das Einziehen von Kabeln erleichtert.

Kunststoff-Panzerrohre finden hauptsächlich im Sichtbereich Anwendung. Durch die glatte Oberfläche und neutrale Farbe sind sie bestens für diesen Einsatz geeignet. Sie fallen nicht so stark auf wie flexible Isolierrohre, die in den meisten Fällen eine bunte Farbe haben. Die Muffen für die Verbindung mit einem weiteren Rohr sind bereits angebracht.

Produkte aus diesem Bereich:

Installationsdosen

Hohlwand- und Unterputzdosen von BTI gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen: Standard und winddicht. Die winddichten Dosen sind für die Anforderungen im Bereich der luftdichten Installation konzipiert und verfügen über eine Membran, die Kabel und Rohre dicht umschließt. Je Ausführung gibt es zwei Varianten: Schalterdose und Abzweigschalterdose. Der Unterschied besteht in der Tiefe der Dose, der bei der Schalterdose 42 mm und bei der Abzweigschalterdose 63 mm beträgt. Zudem gibt es eine Elektronikdose, sie ist ebenfalls winddicht und für den Einbau von EIB-Modulen, Relais oder NV-Transformatoren entwickelt worden. Besonderheiten bei den Hohlwanddosen sind die Schallschutzdose und die Brandschutzdose.

Produkte aus diesem Bereich:

Dübellose Stecktechnik

Dübellose Stecktechnik ist die effizienteste Variante der Elektroinstallation. Rohre und Leitungen lassen sich einfach, schnell und wirtschaftlich befestigen: Bohren - Stecken – Fertig. Durch das intelligente System sind vielfältige Kombinationen möglich und mit einem Bohrloch kann eine beliebige Anzahl von Rohren und Leitungen befestigt werden. Die Zeitersparnis liegt im Vergleich zur herkömmlichen Methode mit Dübeln bei bis zu 70%.

Produkte aus diesem Bereich:

Sammelhalter und Kabelbügel

Sammelhalter und Kabelbügel dienen der Verlegung elektrischer Leitungen und Kabeln. Sie sind einfach zu installieren und bieten den Vorteil einer bequemen Nachinstallation. Durch ein Schienensystem sind die Sammelhalter Typ 20 und 40 untereinander und mit der Anreih-Klemmschelle AKS-Uni kombinierbar.

Produkte aus diesem Bereich:

Leitungsführungskanal

Der Leitungsführungskanal ist für Einsätze in der Industrie, in Wirtschafts- und Bürogebäuden, in Produktions- und Werkstätten sowie in sonstigen Einrichtungen geeignet. Er kann einfach und schnell installiert werden und bietet jederzeit problemlos die Möglichkeit einer Nachinstallation.

Zum Produkt

Kabelkästen

BTI führt zwei Varianten von Kabelkästen im Sortiment: Aufputzkästen und Abzweigkästen Combi. Aufputzkästen sind für die Verwendung in Feuchträumen konzipiert und erfüllen die Schutzart IP 55. Sie sind somit gegen Staub und Strahlwasser aus beliebiger Richtung geschützt.

Abzweigkästen Combi sind die Premium Variante und für Feuchträume, extreme Beanspruchungen sowie den Außenbereich geeignet. Sie entsprechen der Schutzart IP 66/67. Die Kästen verfügen über selbstdichtende Membrane, die ohne weiteres Werkzeug eine schnelle und saubere Montage ermöglichen.

Zum Aufputzkasten Zum Abzweigkasten Combi

Halogenfreies Befestigungsmaterial und Zubehör

Produkte aus diesem Bereich:

Das könnte Sie auch interessieren

Isolierrohre

Viele Anwendungen, große Auswahl – Finden Sie hier das passende Rohr für Ihre Anwendung

Jetzt informieren

BTI Unterflur-System

Einfach und platzsparend – So gelingt die Montage unter Estrich und in Doppelböden

Jetzt informieren

Alert message

nach oben