Welche Vorteile bietet mir ein BTI Flottenmanagement?
Innovationen statt Frustration

Durch OBTI-FLEET haben Sie die neusten Geräte in Ihrem Maschinenbestand.

Effektiv statt Intensiv

Zudem können Sie in Ihrem Betrieb monatlich mit festen, gleichbleibenden Kosten kalkulieren. Sie müssen sich nicht mehr um Reparaturen kümmern und auch das Thema „Arbeitsausfall“ war gestern! Für den Zeitraum der Reparatur erhalten Sie von uns eine Leihmaschine zur Verfügung gestellt.

Attraktiv statt Naiv

Die Flottenmaschinen müssen von Ihnen nicht bilanziert werden und die Leasingrate ist für Sie steuerlich absetzbar.


Welches Modul ist das Beste für mich?

Generell kommt die richtige Wahl des Moduls immer auf Ihre persönlichen Ansprüche an. Die PremiumPlus-Variante bietet Ihnen ein Rundum-Sorglos-Paket. Anfallende Reparaturen, eine Leihmaschine während der Reparaturphase und der Ersatz defekter Akkus sind in Ihren monatlichen Raten enthalten. Alle Prozesse rund um die Reparatur wickeln wir bequem für Sie ab, sodass Sie ungestört, ohne Aufwand und ohne Ausfallzeiten weiterarbeiten können.


Kann ich ein gewähltes Modul während der Laufzeit ändern?

Nein, das Modul, das zu Beginn des BTI Flottenmanagements definiert wurde bleibt während der kompletten Laufzeit unverändert. Eine Anpassung kann erst durch eine neue Vereinbarung vorgenommen werden.


Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um ein Flottenmanagement bei der BTI abschließen zu können?

Sie sollten ein gewerblicher Kunde sein, dessen Unternehmen seit mindestens 12 Monaten besteht. Ihre Rechtsform sollte zudem weder eine UG (Unternehmergesellschaft) noch eine Ltd. (Limited) sein. Außerdem sollte Ihre Tätigkeit weder den Mehrschichtbetrieb, noch die industrielle Fertigung beinhalten. Explizit sind palettenbearbeitende Betriebe von unserem Flottenmanagement ausgeschlossen.


Wer darf die Verträge des BTI Flottenmanagements unterschreiben?

Unterschriftsberechtigt sind Inhaber, Geschäftsführer, Prokuristen und sonstige unterschriftsberechtigte Personen des Unternehmens. Bitte beachten Sie, den Originalvertrag mit Originalunterschrift per Post an uns zurückzusenden (keine Kopie).


Welche Artikel können ins BTI Flottenmanagement aufgenommen werden?

Wir bieten bislang über 150 Maschinen aus den Bereichen Akkumaschinen, netzbetriebene Maschinen, Staubsauger und Messtechnik an.


Leasingvertrag und Leasing-Ergänzungsvereinbarung
1. Wann erhalte ich meine Rechnung für das abgeschlossene Flottenmanagement?

Ihre Rechnung wird Ihnen monatlich zu gesendet.

2. Warum erhalte ich monatlich zwei Rechnungen?

Hintergrund hier sind zwei Vertragspartner. Leasingrechnungen erhalten Sie direkt von unserem Kooperationspartner (abcfinance) und die Wartungsrechnungen erhalten Sie von BTI.

3. Ist eine Einzugsermächtigung bei Leasingrechnungen unabdingbar?

Ja, für Leasingverträgen ist dies gängige Praxis.

4. Kann ich mein laufendes Flottenmanagement durch weitere Maschinen erweitern?

Nein, eine Ergänzung zu den laufenden Verträgen ist nicht möglich. Jedoch haben Sie generell die Möglichkeit, weitere Verträge parallel abzuschließen.

5. Kann ich eine Flottenmaschine, z.B. durch die nächst stärkere, während der Laufzeit ersetzen?

Nein, ein Austausch der Maschinen ist während der Laufzeit nicht möglich. Bei Interesse können Sie jederzeit weitere parallel laufende Verträge abschließen.



Reparaturfall und Leihmaschine
1. Welche Reparaturen werden abgedeckt?

In den Modulen Komfort, Premium und PremiumPlus sind alle Reparaturfälle (Garantiefälle und Verschleiß) der Flottenmaschine enthalten. Ausgeschlossen sind Reparaturen, welche auf einen nicht vertragsgemäßen Gebrauch, unsachgemäßen Gebrauch (z.B. Sturz, Wasserschäden, usw.), Nichtbeachtung der Betriebsanleitung und Zubehör (z. B. Bohrer) zurück zu führen sind.

2. Wie stoße ich den Reparaturprozess meiner defekten Maschine an?

Bitte füllen Sie unter der Rubrik Reparatur das entsprechende Reparaturformular aus. Einfach den erhaltenen Rücksendeschein ausdrucken und Flottenmaschine einsenden.

3. Wie erhalte ich eine Leihmaschine, wenn meine Flottenmaschine kaputt ist?

Beim Anstoßen des Reparaturprozesses (siehe Frage 2.) können Sie direkt eine Leihmaschine anfordern. Sollten Sie aktuell auf der Baustelle sein und somit keine Chance haben, das Onlineformular zu befüllen, wenden Sie sich bitte per Mail an flottenmanagement@bti.de. Bitte vermerken Sie die Seriennummer der defekten Maschine sowie das von Ihnen gewählte Flottenmodul (Premium oder PremiumPlus). Bei einem Eingang des Online-Reparaturformulars bzw. einer E-Mail bis 14 Uhr versenden wir die Leihmaschine noch am selben Tag mit der sicheren Zustellung der Leihmaschine im Laufe des Folgetages.

4. Kann ich eine Leihmaschine auch anfordern, obwohl die Option nicht in meinem gewählten Modul enthalten ist?

Gerne stellen wir Ihnen während Ihrer Reparaturphase eine Leihmaschine entgeltlich zur Verfügung. Melden Sie sich hier direkt an Ihren Fachberater oder an unser Kunden-Service-Center.

5. Wer trägt die Versandkosten der Leihmaschine?

Alle Versandkosten für Abholung und Anlieferung werden von BTI übernommen.

6. Wann muss ich meine Leihmaschine zurückgeben?

Sobald Sie Ihre reparierte Maschine zurückerhalten haben, muss die Leihmaschine zurück zur BTI. Wir werden aktiv auf Sie zukommen, um die Rücksendung zu veranlassen.


Diebstahl-/Elektroversicherung
1. Was ist mit der Diebstahlversicherung abgedeckt?

Unsere Diebstahlversicherung können Sie zu jedem Leasingvertrag dazu buchen, unabhängig vom gewählten Leistungspaket. Die Versicherung deckt folgende Fälle ab: Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, Fahrlässigkeit, Überspannung, Induktion, Kurzschluss, Brand, Blitzschlag, Explosion oder Implosion, Diebstahl und Einbruchdiebstahl, Wasser, Feuchtigkeit, Überschwemmung, Vorsatz Dritter, Sabotage, Vandalismus, Höhere Gewalt, Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehler.

2. Wo kann ich einen Schadensfall melden?

Im Versicherungsfall können Sie den Schaden unter folgender Adresse anzeigen:

Sikom GmbH
Zweigniederlassung Deutschland
Widenmeyerstr. 5
80538 München
E-Mail: abc@sikom.gmbh

3. Was muss ich bei einer Meldung eines Schadens beachten.

Sie haben den Eintritt eines Versicherungsfalles, für den Sie Entschädigung verlangen, unverzüglich schriftlich anzuzeigen.

Einbruchdiebstahl-, Diebstahl- und Beraubungsschäden müssen Sie gleichzeitig der Polizeibehörde melden. Darüber hinaus haben Sie, alle für die Ermittlung der Entschädigung notwendigen Auskünfte dem Versicherer zu erteilen. Nach Eintritt eines Schadens ist daher unbedingt dafür Sorge zu tragen, dass der Versicherer die Möglichkeit hat, den Gegenstand zu begutachten, bevor er repariert oder endgültig entsorgt wird.

4. Sind die Geräte auch gegen Diebstahl versichert, wenn Sie auf einer Baustelle im Ausland eingesetzt werden?

Generell gilt im europäischen Ausland derselbe Versicherungsschutz. In nicht europäischen Ausland besteht kein Versicherungsschutz.


Sicherheitsprüfung
Welche Sicherheitsprüfung ist in meinem BTI Flottenmanagement enthalten?

Generell wird bei jeder Reparatur einer Flottenmaschine mit Netzanschluss die DGUV-Prüfung durchgeführt (ohne Zertifikat). In dem Flottenmodul Premium sind zwei DGUV-Prüfungen mit Zertifikat enthalten – diese werden ebenfalls im Rahmen von Reparaturen durchgeführt. Sollten Sie die Flottenmaschine separat zur Prüfung einsenden, haben Sie in diesem Zeitraum kein Anspruch auf eine Leihmaschine. Daher empfehlen wir, diese Prüfungen während Urlaubs-/Winterphase zu platzieren, in der die Maschinen nicht benötigt werden.


Maschinenbeschriftung
1. Welche Vorteile habe ich von einer individuellen Maschinenkennzeichnung?

Das individuelle Etikett für Ihre Flottenmaschinen schützt vor Verwechslung oder Diebstahl auf der Baustelle oder in der Werkstatt. Die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten erlauben uns auf Ihre individuelle Bedürfnisse einzugehen.

2. Wie fordere ich eine individuelle Maschinenkennzeichnung an?

Fordern Sie einfach und schnell Ihre Kennzeichnung per E-Mail an flottenmanagement@bti.de an. Informieren Sie uns welche der folgenden Informationen wir auf Ihre persönliche Kennzeichnung platzieren sollen:

- Mitarbeitername
- Kostenstelle
- Lagerort
- Region
- Inventarnummer
- Freitext

Bitte beachten Sie, dass wir aus Platz- und Haftungsgründen nur eine Information pro Etikett vermerken können.

3. Kann ich für Fremdmaschinen auch eine Maschinenbeschriftung anfordern?

SDie kundenindividuelle Beschriftung zählt zu der Serviceleistung des BTI Flottenmanagements und kann ausschließlich für Flottenmaschinen angefordert werden.


Laufzeitende
1. Woher weiß ich Bescheid, dass mein Flottenmanagement ausläuft?

In Ihren Verträgen zum BTI Flottenmanagement finden Sie die genaue Vertragsdauer. Zudem informieren wir Sie 3 Monate vor Ende der Laufzeit über das Vertragsende und unterstützen Sie bei der neuen Planung Ihres BTI Flottenmanagements.

2. Kann ich die Dauer meines Flottenmanagements verlängern?

Nein, wir bieten ein Leasing lediglich für einen Zeitraum von 36 Monaten an. Natürlich schließen wir nach Ablauf der 36 Monate auch gerne einen neuen Leasingvertrag mit Geräten der neusten Generation mit Ihnen ab.

 

Alert message

nach oben