4W-Vliesbutyl selbstklebend, 10 m
Artikelnummer: 9007332
Service-Hotline:
0 79 40 / 1 41-1 41

4W-System, 4W System, 4 W-System, 4 W System, 4-W-System, Fenstermontage, 4W-Logo, 4 W Logo, 4-W-Logo, 4 W-Logo, toptec Distanzschrauben plus, toptec Distanzschraube plus, 4W-Fugendichtband VF 600, 4W-Band Innen, 4W-Band Außen, 4W-Band Aussen, 4W-Haftkleb
Empfohlenes Produkt
Empfehlen Sie das folgende Produkt:
4W-Vliesbutyl
Artikelnummer: 9007332

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen mit einem Komma.

* Pflichtfelder
Details

Anwendungsgebiete

Für die dampfdiffusionsdichte Abdichtung von Anschlussfugen im Innenbereich; für Glaser, Fassadenbauer, Gipser, Innenausbauer, Zimmerer, Dachdecker

Eigenschaften

  • In Verbindung mit einem dampfdiffusionsoffeneren Produkt für den Außenbereich bauphysikalisch korrektes Sd-Wert-Gefälle
    • Das in den Richtlinien für den Fenstereinbau nach Stand der Technik geforderte Sd-Wert-Gefälle von 10 zu 1 (innen / außen) wird in Verbindung mit 4W-Band Außen Plus oder 4W-Fugendichtband VF 600 erreicht bzw. weit übertroffen
  • Einfache verdeckte Montage möglich
    • Sehr hohe Klebekraft des Befestigungsstreifens auf allen Arten von Fensterrahmen
  • Sichere, schnelle und dauerhafte Befestigung am Mauerwerk
    • Plastoelastische Butylkautschukmasse an der Unterseite haftet dank sehr hoher Selbstklebekraft einwandfrei auf vielen Untergründen
  • Überputz- und überstreichbar
    • Vlieskaschierte Oberseite kann mit handelsüblichen Mörteln überputzt oder mit Baudispersionsfarben überstrichen werden

Verarbeitungshinweise

Die Haftflächen müssen sauber, trocken, tragfähig, fett-, ölfrei und frei von sonstigen antiadhäsiven Bestandteilen sein. 4W-Vliesbutyl abrollen und mit mindestens 10cm Überlänge zuschneiden. Abdeckpapier vom Klebestreifen abziehen, Befestigungsstreifen sorgfältig an Fensterrücken bzw. Fensterrahmen aller abzudichtenden Seiten andrücken (die obere Selbstklebebeschichtung ist generell 20mm breit und seitenbündig). Anschließend kann der Hohlraum zwischen Fenster und Wand mit Dämmmaterial dosiert verfüllt werden. Die auf der Butylseite befindliche Schutzfolie abziehen und das Band auf den Untergrund sorgfältig aufkleben. In den Ecken unbedingt auf die Überlappung der Bänder achten! Durch den Einsatz einer Andruckrolle wird die optimale Anfangshaftung erreicht.

Auf diesen Untergründen ist Vorprimern nicht erforderlich – ein Voranstrich mit Primer erhöht jedoch die Anfangshaftung:
Beton mit festem Anstrich, Aluminium (eloxiert, beschichtet bzw. lackiert), Kupferblech, Zinkblech, Klinkersteine, Keramik (glasiert, unglasiert), Acrylglas, Glas mit glatter Oberfläche, Edelstahl, Kunststoffprofile (Hart-PVC, Polyester), Alkydharzlacke, offen- und geschlossenporiges Holz, Wasserlacke und Wasserlasuren

Vorprimern notwendig bei folgenden Untergründen:
Beton natur, Kalksandstein, Porenbeton, fester Putz, unbehandelter Stahl, rohes Holz, verwittertes raues Glas

Alert message

nach oben