Flachdachschaum Pistolenschaum, orange
Artikelnummer: 9057958
Service-Hotline:
0 79 40 / 1 41-1 41

Flachdachschaum GEV-Emicode EC 1 plus
Empfohlenes Produkt
Empfehlen Sie das folgende Produkt:
Flachdachschaum
Artikelnummer: 9057958

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen mit einem Komma.

* Pflichtfelder

Details

Anwendungsgebiete

Flachdachkleber für die dauerhaft sichere Verklebung von Wärmedämmstoffplatten auf Basis von Polystyrol- (EPS und XPS) und PIR / PUR-Hartschaum im Flachdach- und Perimeterbereich; für alle bauüblichen Untergründe wie besandete bzw. beschieferte Bitumenbahnen, Polystyrol- und Polyurethan-Hartschaum, korrosionsgeschützte Stahlbleche, Faserzement, Gasbeton, Spanplatten, Hart-PVC, Stein, Putz, Holz, Bitumendickbeschichtungen und Dispersionsfarben

Eigenschaften

  • Durch exakte Dosierung sparsam im Verbrauch
    • Hohe Anfangshaftung auch bei niedrigen Temperaturen
      • Arbeitsreduzierung bis zu 30 %
        • Gleicht Unebenheiten optimal aus
          • Flexibel und nicht versprödend
            • Aufgrund der schnellen Durchhärtung kann bereits nach ca. 1 Stunde weitergearbeitet werden
              • Lösemittelfrei
                • Alterungsbeständig, unverrottbar, schimmel- und fäulnisbeständig – aber nicht UV-beständig

                  Verarbeitungshinweise

                  Die Haftflächen müssen tragfähig, sauber, blasenfrei und frei von Trennmitteln wie Talkum, Fett, Öl usw. sein. Geeignet sind baufeuchte, aber nicht nasse Untergründe. Vor Arbeitsbeginn zum Arbeitsbereich angrenzende Flächen vor Verschmutzung schützen. Dose fest auf das Pistolengewinde aufschrauben und mit Montagepistole 60 XL (Art.-Nr. 9 067053) ca. 30-mal kräftig über Kopf schütteln. Bei längeren Unterbrechungen wiederholen. Flachdachschaum direkt auf den Untergrund aufbringen und Pistole dabei möglichst senkrecht halten. Der Abstand zwischen Pistolendüse und Untergrund sollte ca. 1 bis 2 cm betragen. Dämmstoffplatte innerhalb von 8 min andrücken – nicht klopfen, abnehmen und wieder neu ansetzen. Durch Besprühen des Klebstoffstrangs mit Wasser kann die Durchhärtung beschleunigt werden. Die Dämmstoffplatten sollen kontaktfindend angedrückt und mind. 15 min gegen Abheben und Abrutschen durch Windsog mit geeigneten Beschwerungen gesichert werden. Die Platten dürfen bis zur Durchhärtung (ca. 60min) nicht begangen werden. Überstehenden, vollständig ausgehärteten Klebstoff mit einem scharfen Messer entfernen. BTI Flachdachschaum kann nach Aushärtung überstrichen oder überputzt werden. Je m² Klebefläche sind mind. 3gleichmäßige Klebestränge mit einem Durchmesser von mind. 30 mm erforderlich. Die Anzahl der Klebestreifen sind gemäß DIN 1055-4 abhängig von Region, Dachfläche, Bauwerkshöhe, Eck- bzw. Randbereich sowie den zu verklebenden Materialien (siehe vereinfacht dargestellte Tabelle, welche nicht von einer exakten Berechnung der Windsogkräfte und des daraus resultierenden Klebstoffbedarfs befreit). Der Windlastwiderstand pro Raupe mit ca. 30 mm Durchmesser beträgt 0,5kN/m². Der Verbrauch je Raupe beträgt dabei ca. 25 ml.

                  Hinweise

                  Eine Verklebung von Mineralwoll-Dämmplatten ist möglich, sofern diese Verklebungsart im Technischen Datenblatt des Dämmplatten-Herstellers entsprechend freigegeben wird.
                  Es wird empfohlen, vor jeder Anwendung einen Haft- und Verträglichkeitstest durchzuführen! Keine Haftung auf PE, PP, PTFE und Silikonen!

                  Technische Daten

                  Dachflächenhöhe Innen-
                  bereich
                  Innerer
                  Randbereich
                  Äußerer
                  Randbereich
                  Eck-
                  bereich
                  > 20 m * * * *
                  Windzone 3 - alle Geländekategorien 2 bis 4
                  bis 12 m 3 3 5 6
                  > 12 bis 20 m 3 4 6 7
                  > 20 m * * * *
                  > 12 bis 20 m 3 3 5 6
                  bis 12 m 3 3 4 5
                  Windzone 1 - alle Geländekategorien
                  bis 20 m 3 3 4 5
                  Windzone 2 - alle Geländekategorien 2 bis 4

                  Alert message

                  nach oben