Feuerlöscher und Zubehör

Leben Retten mit Feuerlöschern von BTI

Die Wahl des Feuerlöschers:

Bei einer effektiven Brandbekämpfung kommt es vor allem auf die Wahl des richtigen Feuerlöschers an. Hierbei unterscheidet man nach Löschmittel und der daraus entstehenden Löschwirkung, denn jeder Feuerlöscher ist immer nur für bestimmte Arten von Bränden geeignet. Die Brandklassen, die auf den Feuerlöschern angegeben werden, klassifizieren die Brände nach ihrem brennenden Stoff.



Art des Feuerlöschers:

Dauerdrucklöscher (Permanentlöscher):
Bei diesen Löschern befinden sich Löschmittel und Treibgas bereits zusammen im Behälter und üben einen dauerhaften Druck aus. Bei Aktivierung des Löschers kann der Druck gemeinsam mit dem Löschmittel über den Löschschlauch aus dem Feuerlöscher entweichen.

Aufladelöscher
Während bei der Dauerdrucktechnik auf den Löschmittelbehälter ein permanenter Druck ausgeübt wird, werden beim Aufladelöscher Löschmittel und Treibgas getrennt voneinander aufbewahrt. Erst im Ernstfall strömt das Treibgas in den Löschmittelbehälter und setzt diesen unter Druck. Dadurch kann dieser einfacher gewartet werden und reduziert somit die Wartungskosten.


Prüfung:

Jeder Feuerlöscher muss vor Ablauf von zwei Jahren auf seine Funktion überprüft werden (Ausnahme: Sonderregelungen sind zu beachten!). Die Überprüfung dient vor allem:

1. Der ordnungsgemäßen Funktion des Feuerlöschers
2. Der Sicherheit des Benutzers eines Feuerlöschers

Bei ordnungsgemäßer Überprüfung erhält der Löscher eine Prüfplakette, auf der ersichtlich ist, wann er zuletzt überprüft wurde. Ausgelöste Feuerlöscher sind entsprechenden Fachbetrieben zur Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft zu übergeben und auch die jeweils notwendigen 2-Jahres-Prüfungen können bei jeder regionalen Service-Werkstätte durchgeführt werden.

 


Feuerlöscher im Straßenverkehr:

Für Gefahrguttransporte und für Autobusse, in manchen Ländern, wie Belgien oder Griechenland auch für Pkw, sind Feuerlöscher vorgeschrieben. Bei Lkws sind diese zwar nicht zwingend vorgeschrieben, es sollte aber mindestens ein 6-kg-Löscher mitgeführt werden. Bei Pkws sollte zumindest ein 2-kg-Löscher mitgeführt werden, da mit einem kleineren – welche ebenfalls im Handel erhältlich sind – eine ungeübte Person kaum einen Löscherfolg erzielen kann. Außerdem sollte er griffbereit gelagert (beispielsweise unter dem Beifahrersitz) und nicht schwer zugänglich montiert sein.


Feuerlöscher und Zubehör online kaufen


Alert message

nach oben