Alert message

Anmelden
Registrieren und BTI Online-Kunde werden!

Blindnietmutter

Blindnietmutter mit Flach-, Senk- oder bündigem Kopf


Auch als Blindnietenmutter oder Einpressmutter bezeichnet, wird die Blindnietmutter für besonders robuste Befestigungs- oder Montagearbeiten verwendet. In unserem BERNER Onlineshop finden Sie eine breite Palette an Blindnietmuttern mit Flach-, Senk- oder bündigem Kopf, mit welchen Sie Ihre Befestigungsarbeiten einfach und dauerhaft durchführen können.

Warum sollte man die Blindnietmutter wählen?


Die Blindnietmutter kann vor allem verwendet werden, wenn der Untergrund nur von einer Seite zugänglich ist. Daher auch der Name Blindnieten. Sie wird in der Regel ausgewählt, um Gewinde einzusetzen oder Platten und Paneele zu verschrauben. Es gibt drei Haupttypen von Einpressmuttern:

Blindnietmutter mit Flachkopf: Diese ist die gebräuchlichste, da sie äußerst vielseitig ist und in verschiedenen Situationen eingesetzt werden kann. Außerdem bietet der Flachkopf eine große Auflagefläche und ermöglicht somit eine zusätzliche Verstärkung des Lochs für eine noch robustere Befestigung.

Blindnietmutter mit Senkkopf: Auch als Niederkopfmutter bekannt, ermöglicht diese, den Spalt zwischen zwei Teilen, welche miteinander verbunden werden, vollständig zu beseitigen. Zudem sparen sie Zeit, indem sie auf das Senken verzichten.

Blindnietmutter mit Mikrosenkkopf: Weniger verbreitet als die bisherigen Modelle, diese Arten von Einpressmutter ebenfalls ideal, um den Abstand zwischen den beiden zu verbindenden Elementen auf ein Minimum zu reduzieren. Sie benötigen jedoch mehr Zeit zum Einsetzen, da sie gesenkt werden müssen.

Wie wählt man die Muttern am besten aus?


Die Auswahl Ihrer passenden Mutter ist entscheidend, da die Stabilität und Widerstandsfähigkeit Ihrer Installation von ihnen abhängig ist. Dabei sollten Sie sicherstellen, dass Sie Modelle von ausgezeichneter Qualität nutzen, wie diejenigen, die wir Ihnen in unserem BERNER Onlineshop anbieten.

Um das passende Modell zu wählen, können Sie sich auf mehrere Kriterien stützen. Dazu gehört zum Beispiel das Material der Blindnietmutter und das Material des zu verpressenden Teils. Stahl und Edelstahl harmonieren beispielsweise nicht immer gut miteinander und können die Korrosion beschleunigen.

Um Fehler zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen daher, Einpressmuttern aus dem gleichen Material wie die zu verpressenden Materialien zu wählen. Sei es Edelstahl, verzinkter Stahl oder Aluminium.

Abgesehen von dem Material Ihrer Blindnietmutter müssen Sie ebenfalls ihre Abmessungen bezüglich der Länge oder dem Durchmesser berücksichtigen. Für eine ordnungsgerechte und langfristig anhaltende Befestigung muss eine Mutter gewählt werden, welche weder zu kurz noch zu lang ist.

Wie setzt man eine Blindnietmutter ein?


Um Ihre Blindnietmutter einzusetzen, benötigen Sie zunächst eine passende Zange für Einpressmuttern. Nachdem sie ein Loch gebohrt haben, können Sie mithilfe dieser Zange die Größe des zu pressenden Bereichs genau einstellen und im Anschluss Ihre Blindnietmutter einschrauben. Anschließend wird sie in das Loch eingeführt und Sie müssen nur noch die Zange betätigen, um eine Presswulst zu bilden. Wenn Ihre Blindnietmutter an Ort und Stelle ist, können Sie die Zange abschrauben und je nach Bedarf weitere Muttern anbringen.