4W-Fensterdichtstoff Außen Hybrid, 25 %
Artikelnummer: 9075890
Service-Hotline:
0 79 40 / 1 41-1 41

Piktogramm Pikto Premium Club
Empfohlenes Produkt
Empfehlen Sie das folgende Produkt:
4W-Fensterdichtstoff Außen
Artikelnummer: 9075890

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen mit einem Komma.

* Pflichtfelder
Details

Anwendungsgebiete

Für die schlagregendichte und dampfdiffusionsoffenere Außenabdichtung von Anschlussfugen zwischen Fenster und Baukörper, im System mit 4W-Fensterdichtstoff Innen (Innenabdichtung) einsetzbar
Komponente im 4W-Sanierungssystem

Eigenschaften

  • CE-Kennzeichnung 4W-Fensterdichtstoff Außen
    • Fugendichtstoff für Fassadenelemente EN 15651-1: F-EXT-INT 25 HM
  • CE-Kennzeichnung 4W-Fensterdichtstoff Außen Struktur
    • Fugendichtstoff für Fassadenelemente EN 15651-1: F-EXT-INT
  • Spezieller Dichtstoff für die Fensterabdichtung im Außenbereich
    • Verbesserte Haftung bei Anschlüssen an Beton durch neuartige Hybrid-Basis
  • Optimierte Oberflächenstruktur
    • Verbesserte Anstrichfähigkeit* und Überstreichbarkeit*
  • Fensterabdichtung nach Stand der Technik und Leitfaden zur Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren der RAL-Gütegemeinschaft
    • Erfüllt die Anforderungen einer zulässigen Gesamtverformung im Außenbereich von 25 %
  • Geprüfte Sicherheit
    • Erfüllt die Forderungen der DIN 18540, dehnbeanspruchte Fugen im Hochbau, sowie DIN EN ISO 11600 F-25 LM
  • Gute Beständigkeit gegen Umwelteinflüsse
    • Witterungs-, alterungs- und UV-beständig
  • Chemikalienbeständig
    • Silikon-, lösemittel- und isocyanatfrei

Verarbeitungshinweise

Die Haftflächen müssen sauber, trocken, tragfähig und fettfrei sein. Poröse und weiche Untergründe mit Primer S150 Porös (Art.-Nr. 9 057775) vorbehandeln. Fugen mit BTI Glättemittel (Art.-Nr. 9 001880) glätten. Arbeitsgeräte können sofort nach dem Gebrauch mit Kristallöl gereinigt werden. Es wird empfohlen, auf jedem Untergrund einen Hafttest durchzuführen. 4W-Fensterdichtstoff Außen ist anstrichverträglich, aber durch die große Vielfalt an Farben und Lacken sollte zuerst auf Kompatibilität getestet werden. Bei Alkydharzfarben kann eine Trocknungsverzögerung der Farbe vorkommen.
Datenblätter & Downloads

Alert message

nach oben