Durchgang f. Stahlrollenbahn, Bahn LxB 1x0,5 m, Teilung 78 mm, m. Scharnier u. Federausgleich
Artikelnummer: S0004061
 

Hinweis zur Reklamation:
Eine Rücknahme dieses Artikels ist grundsätzlich nicht möglich. Ausnahmen von dieser Regel bedürfen einer Regelung im Einzelfall.

Empfohlenes Produkt
Empfehlen Sie das folgende Produkt:
Durchgang
Artikelnummer: S0004061

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen mit einem Komma.

* Pflichtfelder

Details

Eigenschaften

  • Schwerlast-Rollenbahn - Einzelelement
    • Durchgang
      • - Die kostengünstige Alternative im mittelschweren Bereich
        • - Ideal überall dort einsetzbar, wo Leicht-Rollenbahnen an ihre Belastungsgrenzen stoßen oder die äußeren Rahmenbedingungen eine robuste Bauweise erfordern
          • - Mit Stahlrollen zum Transport von Stückgütern durch Schwerkraft (Gefälle)
            • - Die erforderliche Neigung, die, je nach Beschaffenheit und Gewicht des Fördergutes, ca. 2-5% beträgt, wird durch höhenverstellbare Stützen ermöglicht
              • - Auch für überbreite Gebinde und für das Abschieben quer geeignet
                • - Einfach und schnell aufzubauen, zu kombinieren und zu erweitern
                  • Rahmen:
                    • - Aus verzinkten U-Stahlprofilen 40/80/40 x 3 mm
                      • - Mit eingeschraubten Quertraversen
                        • - Rahmenhöhe 70 mm
                          • - Gesamt-Bauhöhe 80 mm
                            • - Durchgang mit Scharnieren und Federausgleich
                              • - Entgegen der Laufrichtung hochklappbar
                                • - Im hochgeklappten Zustand als natürliche Sperre nutzbar
                                  • Achsen und Rollen:
                                    • - Federachse Ø 10 mm
                                      • - Mit beidseitig dauergeschmierten, kugelgelagerten Tragrollen aus verzinktem Stahlrohr Ø 50 x 1,5 mm
                                        • Bitte beachten Sie:
                                          • - Das Fördergut muss einen formstabilen Unterboden besitzen, der jedoch auch Längsstege oder eine umlaufende Ringleiste aufweisen kann
                                            • - Für einen reibungslosen Lauf sollte das Fördergut mindestens auf 3 Rollenachsen aufliegen
                                              • - D.h. eine Mindestlänge bzw. einen Mindestdurchmesser von 75 mm sind erforderlich
                                                • Planungshilfe:
                                                  • Fördergutbreite - Bahnbreite
                                                    • - Die größte Breite des Fördergutes bestimmt die Bahnbreite
                                                      • - Die Bauform gestattet einen reibungslosen Lauf auch bei seitlichem Überstand des Fördergutes von je 100 mm
                                                        • - Empfehlenswert ist, die Bahnbreite nicht kleiner zu wählen als die Breite des Fördergutes
                                                          • - Kleinste Breite des Fördergutes 200 mm.
                                                            • Größte Breite Fördergut <-> Bahnbreite
                                                              • 500 mm <-> 300 mm
                                                                • 600 mm <-> 400 mm
                                                                  • 700 mm <-> 500 mm
                                                                    • 800 mm <-> 600 mm
                                                                      • Fördergutlänge - Achsabstand
                                                                        • - Die kleinste Länge des Fördergutes bestimmt den Achsabstand
                                                                          • - Das Fördergut sollte jederzeit mindestens auf 3 Rollenachsen aufliegen
                                                                            • - Kleinste Fördergutlänge : 3 = erforderlicher Achsabstand
                                                                              • - Max. Fördergutlänge in Kurven 1000 mm, auf Geraden beliebig
                                                                                • Kleinste Länge Fördergut <-> Erforderlicher Achsabstand
                                                                                  • 390 mm <-> 130 mm
                                                                                    • 315 mm <-> 104 mm
                                                                                      • 235 mm <-> 78 mm
                                                                                        • Fördergutgewicht - Stützenabstand
                                                                                          • - Das Gewicht des Fördergutes bestimmt den Stützenabstand und somit die Anzahl der Stützen
                                                                                            • - Der Stützenabstand sollte 2 m nicht überschreiten
                                                                                              • - Statische Traglast bis 300 kg pro Meter Bahnlänge bei 1 m Stützenabstand

                                                                                                Hinweise

                                                                                                Eine Rücknahme dieses Artikels ist grundsätzlich nicht möglich. Ausnahmen von dieser Regel bedürfen einer Regelung im Einzelfall.

                                                                                                Alert message

                                                                                                nach oben