Vermeidung von Schimmel

bei der Fenstersanierung

Schimmel sollte immer schnell entfernt werden oder besser gar nicht erst entstehen. Schimmel kann gesundheitliche Schäden verursachen. Spielen Sie nicht mit Ihrer Gesundheit. Durch falsche Lüftung kann Schimmel entstehen. Doch frische Luft allein reicht nicht immer aus. Gerade bei der Fenstersanierung können grobe Fehler oder falsch verwendete Produkte die Ursache sein. Hier bietet BTI genau die richtige Lösung.

Das BTI Laibungsdämm-System

In unserem Online-Shop bieten wir Produkte an, die bei der Fenstersanierung Schimmelbildung vermeiden. Der Austausch des Fensters reicht nicht immer aus. Hierfür stellt BTI genau die richtigen Produkte zur Verfügung. Das BTI Laibungsdämm-System unterstützt den professionellen Handwerker mit dem geprüften 4W-System, welches für dieFenstermontage qualitativ hochwertige Lösungen nach Stand der Technik (EnEV) beinhaltet. Somit sind Sie immer auf der sicheren Seite!

Energie sparen

Mit dem Laibungsdämm-System senken Sie Ihre Energiekosten. Durch das System wird die Wärme nicht mehr unnötig über die Fenster abgegeben. Sparen Sie Energie!

"Nicht nur nützlich sondern auch schön!"


Warum Sie das BTI Laibungsdämm-System benötigen
Alte Fenster raus, neue Fenster rein – das reicht nicht immer aus

Alte Fenster stellen häufig die große Schwachstelle von sanierungsbedürftigen Bestandsgebäuden dar. Deshalb ist ein Fenstertausch meist die erste energetische Sanierungsmaßnahme. Damit sind aber nicht alle Probleme gelöst, denn erfolgsentscheidend ist die Vorgehensweise.

Warum ist das so?

Seit Einführung der EnEV und der Bemühung, Energiekosten zu senken, haben sich auch bauliche Anforderungen geändert. Bei älteren Gebäuden und Bauweisen sind der Tauwasserbefall und die daraus resultierende Schimmelgefahr kein dramatisches Problem, sorgt doch die tendenziell undichte Bauweise für eine „natürliche“ Feuchtigkeits- und Schadstoffzirkulation. Mit der Vorgabe der „dichten Gebäudehülle“ im Dach- und Fensterbereich bei neuen oder sanierten Häusern hat sich die physikalische Grundlage jedoch verändert.


Einfache Physik ist die Erklärung!

Ein physikalisches Gesetz verursacht, dass sich warme, mit Feuchtigkeit angereicherte Luft tendenziell in Richtung der kälteren Bereiche bewegt. Dies ist nach Sanierungsmaßnahmen bzw. einem Fenstertausch ohne ausreichende weiterführende Dämmmaßnahmen der Bereich der Fensterlaibung.

Hier sollte eine Oberflächentemperatur von 12,6 °C nicht unterschritten werden. Speziell bei monolithischen Wandaufbauten ohne zusätzliche Wärmedämmung im Außenbereich (WDVS) werden diese Temperaturen unter Umständen unterschritten. In bestimmten Konstellationen, die speziell im Winter bei niedrigen Temperaturen außen und hohen Werten innen auftreten, kann Feuchtigkeit bzw. Wasserdampf nicht mehr im dampfförmigen Aggregatzustand gehalten werden. Beides schlägt sich als Tauwasser im Bereich der Laibung nieder und kann einen Nährboden für Schimmelansammlungen bieten.


Und wie sieht es in der Praxis aus?

Hinweise gibt der Leitfaden zur Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren der RAL Gütegemeinschaft. Dieser wurde in Zusammenarbeit mit dem ift Rosenheim erstellt: „Bei monolithischen Außenwänden und mehrschichtigen, ungedämmten bzw. nicht bis in die Laibung gedämmten Außenwänden sind aufgrund des geringen Wärmeschutzstandards neben dem Fenstereinbau häufig zusätzliche Maßnahmen notwendig, um das Risiko der Schimmelbildung zu verhindern […] Als Minimallösung kommen hier Dämmmaßnahmen im Laibungsbereich […] in Frage.“


Die Lösung: Das Laibungsdämm-System im Detail:
  • Reduziert Schimmelbildung im inneren Laibungsbereich:
    - Durch Erhöhung der Oberflächentemperatur kommt es zur Optimierung des Isothermenverlaufs
  • Bei Sanierungsmaßnahmen von befallenen Schimmelstellen:
    - Durch Erhöhung der Oberflächentemperatur kommt es zur Optimierung des Isothermenverlaufs
  • Geprüfte und zertifizierte Anschlüsse nach ift-Richtlinie MO-01/1
  • Individuelle Abschlussmöglichkeiten im Laibungskantenbereich:
    - Durch Erhöhung der Oberflächentemperatur kommt es zur Optimierung des Isothermenverlaufs
  • Kosten- und Zeitersparnis:
    - Kann direkt vom Fensterbauer montiert werden, ohne weiteres Gewerk.
    - Keine Trockenzeiten (durch Putzarbeiten) abzuwarten

Jetzt das Anwendungsvideo anschauen:

BTI Laibungsdämm-System Produkte online kaufen


Alert message

nach oben